Murmillo-Archiv

Samstag, 1. November 2014

LATIN CRACKER

Hallo Folks … äh Populi!



Ich war längere Zeit mit der Moderne und ihren IT-Problemen beschäftigt.
Daher habe ich die Antike eine Zeit lang vernachtlässigt bzw. vernachlässigen müssen. Ich tendiere sowieso dazu, die Antike als reale Welt (wenn auch gewesene Welt) zu betrachten und nicht als abgehobene mythische Welt oder als Welt der sprachlich-syntaktischen Rechthabereien.

Wie dem auch sei, für Hardliner und Cracks habe ich hier ein paar Sätze und Sätzchen zusammengestellt, an denen ihr euch die Hirnwindungen ausbeißen könnt. Deshalb sind sie auch in der Reihenfolge Deutsch - Latein aufgereiht.
Ihr könnt ja zum Üben die rechte Bildschirmseite mit einem Blatt zuhalten. Und denkt immer an die kurzbehosten Knaben, die früher in katholischen Knabenkonvikten gespankt wurden, wenn sie nicht anständig gelernt hatten! ;-)


sich von einem Unrecht fernhalten             - ab iniuria abstinere
(die) Kinder in die Sklaverei verschleppen - liberos in servitium abstrahere
Geld im Überfluss haben                             - divitiis abundare
jmd. vor Gericht ziehen                               - alqm. in ius/in iudicium adducere
aus Furcht                                                   - metu adductus
vom Thron stoßen [übertragen gemeint]   - regnum adimere
so gut wie nichts                                         - nihil admodum 
man hielt es kaum aus                                - aegre sustentatum est
Menschen jeden Alters                                - omnis aevi homines
er wurde sehr betrübt                                 - magno dolore affectus est
dem Sieger Ehre erweisen (= anheften)      - honore afficere victorem
es erfüllt mich mit größter Freude             - afficit me maxima laetitia
Lob ernten                                                  - laude affici
mit wechselndem Glück                              - ancipiti fortuna
Anker werfen                                              - ancoram iacere/ponere
Anker lichten                                              - ancoram tollere
vor Anker liegen                                         - consistere ad ancoram
Atem holen                                                  - animam ducere
das Seltene dem Gewöhnlichen vorziehen - rara vulgaribus anteponere
jemanden ängstigen                                    - alqm anxium habere
hinsteuern, landen (Schiff)                          - navem appellere
die Gallier brachten Türme an die Befestigung Caesars heran
                                                                    - Galli turres ad opera Caesaris
                                                                      appulerunt
nach dem Ermessen der Eltern                  - parentum arbitrio
als Beweis dienen                                       - argumento esse
an sich reißen                                             - arripere (arripió, arripuí, arreptum)
in die Bürgerschaft aufnehmen                  - in numerum civium asciscere
raue Gegend                                               - loca aspera
stürmische See                                           - mare asperum
herber Wein                                                - vinum asperum
auf Caesar Veranlassung                           - Caesare auctore
v. Tag zu Tag wächst die Zahl der Feinde  - hostium numerus in dies augetur
Hintertür                                                    - porta aversa
mit guter Vorbedeutung                             - bonis avibus




...
(to be continued/sqq.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen